Der Vetter aus Dingsda

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Libretto von Herman Haller und Fritz Oliven

Spielfassung von Julia Dippel und Rudolf Maier-Kleeblatt
Aufführung in deutscher Sprache mit Dialogen
Altersempfehlung ab 10 Jahren
Premiere am 16. März 2019
135 Minuten. Eine Pause nach ca. 60 Minuten

Lassen Sie sich von Julia Dippels spritziger Inszenierung in eine schillernde Geschichte entführen voll latenter Exotik, skurriler Komik und kritischem Witz. In einem opulenten Bühnenbild und farbenfrohen Kostümen von Anne Hebbeker spielt für sie ein hochkarätiges Solisten-Ensemble mit Yvonne Steiner, Carolin Ritter, Christian Bauer, Philipp Gaiser und anderen.

Selbstverständlich gibt es auch zahllose Ohrwürmer, frei Haus geliefert von einem gut aufgelegten sinfonischen Tanz-Orchester mit 30 Musikern unter der Leitung von Rudolf Maier-Kleeblatt. 

Inhalt

"Onkel und Tante, ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht" - Julia weiß ein Lied davon zu singen, denn ihr gieriger Vormund Onkel Josse möchte sie noch schnell mit seinem Neffen August verheiraten, bevor sie die Volljährigkeit erreicht und ihr Vermögen für immer verloren ist. Aber Julia will nichts von August wissen. Sie verzehrt sich lieber weiterhin nach ihrer Jugendliebe Roderich, der vor sieben Jahren nach Batavia gegangen ist.

Ein geheimnisvoller Fremder taucht auf und behauptet von sich: „Ich bin nur ein armer Wandergesell“. Julias Gefühlswelt gerät etwas durcheinander.  Ist ihr Roderich zurückgekehrt oder ist sie im Begriff, ihr Herz an einen völlig Fremden zu verlieren?

Ein eifriger Märchenerzähler versucht dieses Geheimnis aufzuklären, droht aber an seinen eigenen Aufzeichnungen zu scheitern. Durch einen Fauxpas rutschen ihm immer wieder Motive anderer bekannter Geschichten in seine Erzählung. Damit strapaziert er nicht nur die Geduld seiner Darsteller, sondern muss schließlich selbst im Geschehen mitmischen.

Besetzung und Produktionsteam

Künstlerische und musikalische Leitung

Rudolf Maier-Kleeblatt

Regie

Julia Dippel

Bühnenbild

Anne Hebbeker

Kostüme

Anne Hebbeker

Licht

Wieland Müller-Haslinger

Theaterfotografie

Manfred Lehner

Spielzeit 2019/20

Julia de Weert

Yvonne Steiner

Hannchen

Carolin Ritter

August Kuhbrot, erster Fremder

Christian Bauer

Erzähler / Roderich de Weert, zweiter Fremder

Philipp Gaiser

Wilhelmine Kuhbrot

Elisabeth Neuhäusler

Josef Kuhbrot

Matthias Degen

Egon von Wildenhagen

Andreas Haas

4 Diener

Verena Eckertz / Heidi Thompson / Rupert Ramsauer / Christoph Hanak / Melanie Renz (20.06.2020)

Freies Landesorchester Bayern

Weitere Informationen zum Stück

„Der Vetter aus Dingsda“ ist Eduard Künnekes mit Abstand beliebteste und erfolgreichste Operette. Wie so oft in diesem Genre macht auch Künneke eher unwahrscheinliche Begebenheiten zur Prämisse seiner Handlung. Allerdings ironisiert er die typischen Versatzstücke und relativiert damit Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Gattung. Allein durch die Titelwahl karikiert er den Exotismus vieler zeitgenössischer Operetten, in denen oft und gerne fremde Länder zum festen Bestand der Geschichte gehörten. Gewürzt mit einer Prise bissigem Witz und absurdem Charme entstand so ein einzigartiges Werk, mit dessen zeitlosen Evergreen die Ohrwürmer unvermeidlich sind.

Spieltermine

Fr15.Nov2019

20:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Rollstuhlplatz anmelden
00498638959312

Waldkraiburg, Haus der Kultur
Karten

Online

Sa28.Dez2019

19:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Ticketermäßigung mit Behindertenausweis,
Rollstuhlplatz anmelden beim Kartenkauf unter
Tel. 0049802570000

Miesbach, Waitzinger Keller
Karten

Online

Di31.Dez2019

18:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

6 Rollstuhlplätze
Plätze können ausschließlich im KU’KO bestellt und angemeldet werden.
004980313659365

Rosenheim, KU'KO
Karten

Online

Sa25.Jan2020

18:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

10 Rollstuhlplätze (+10 Begleitplätze)
00498954818181

München, Gasteig, Carl-Orff-Saal
Karten

Online

Sa01.Feb2020

19:30 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Rollstuhlplatz anmelden
004960213301888

Aschaffenburg, Stadthalle
Karten

Online

So02.Feb2020

15:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Rollstuhlplatz anmelden
004960213301888

Aschaffenburg, Stadthalle
Karten

Online

Fr03.Apr2020

19:00 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

10 Rollstuhlplätze (+10 Begleitplätze)
00498954818181

München, Gasteig, Carl-Orff-Saal
Karten

Online

Sa20.Jun2020

19:30 Uhr | 135 min

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Komplett barrierefrei, induktive Höranlage
Beratung bei der Platzwahl durch die VVK oder der Stadthalle selbst
0049898949015

Germering, Stadthalle
Karten

Online

Programmheft

Programmheft Vorschau

Programmheft "Der Vetter aus Dingsda"

Werfen Sie einen Blick in unser Programmheft.
Dieses können Sie am Vorstellungstag zum Preis von 2 Euro am Programmheftstand oder der Abendkasse erwerben.

Programmheft durchblättern

Szenenfotos

×