Nicht mehr im Repertoire

Der Vetter aus Dingsda

Operette in drei Aufzügen von Eduard Künneke

Libretto von Herman Haller und Fritz Oliven

Spielfassung von Julia Dippel und Rudolf Maier-Kleeblatt
Aufführung in deutscher Sprache mit Dialogen
Altersempfehlung ab 10 Jahren
Premiere am 16. März 2019
135 Minuten. Eine Pause nach ca. 60 Minuten

Der Vetter aus Dingsda

Inhalt

"Onkel und Tante, ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht" - Julia weiß ein Lied davon zu singen, denn ihr gieriger Vormund Onkel Josse möchte sie noch schnell mit seinem Neffen August verheiraten, bevor sie die Volljährigkeit erreicht und ihr Vermögen für immer verloren ist. Aber Julia will nichts von August wissen. Sie verzehrt sich lieber weiterhin nach ihrer Jugendliebe Roderich, der vor sieben Jahren nach Batavia gegangen ist.

Ein geheimnisvoller Fremder taucht auf und behauptet von sich: „Ich bin nur ein armer Wandergesell“. Julias Gefühlswelt gerät etwas durcheinander.  Ist ihr Roderich zurückgekehrt oder ist sie im Begriff, ihr Herz an einen völlig Fremden zu verlieren?

Ein eifriger Märchenerzähler versucht dieses Geheimnis aufzuklären, droht aber an seinen eigenen Aufzeichnungen zu scheitern. Durch einen Fauxpas rutschen ihm immer wieder Motive anderer bekannter Geschichten in seine Erzählung. Damit strapaziert er nicht nur die Geduld seiner Darsteller, sondern muss schließlich selbst im Geschehen mitmischen.

Besetzung & Produktionsteam

Künstlerische und musikalische Leitung

Rudolf Maier-Kleeblatt

Regie

Julia Dippel

Bühnenbild

Anne Hebbeker

Kostüme

Anne Hebbeker

Licht

Wieland Müller-Haslinger

Tontechnik

Alexander Donath

Theaterfotografie

Manfred Lehner

Protagonisten

Julia de Weert

Yvonne Steiner

Hannchen

Carolin Ritter

August Kuhbrot, erster Fremder

Christian Bauer

Erzähler / Roderich de Weert, zweiter Fremder

Philipp Gaiser

Wilhelmine Kuhbrot

Elisabeth Neuhäusler

Josef Kuhbrot

Matthias Degen

Egon von Wildenhagen

Andreas Haas

4 Diener

Verena Eckertz / Heidi Thompson / Rupert Ramsauer / Christoph Hanak

Szenenfotos

×